KSB wird Kompetenzzentrum für Venen

12. Februar 2020 14:40

Baden - Als einzige Klinik der Schweiz ist das Kantonsspital Baden (KSB) mit dem Zertifikat Venen Kompetenz-Zentrum ausgezeichnet worden. Das Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie soll Patienten Orientierungshilfe leisten.

Bei der Behandlung von Venenerkrankungen ist das Kantonsspital Baden (KSB) nun offiziell eine der ersten Adressen. Es hat von der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP) das Gütesiegel Venen Kompetenz-Zentrum erhalten. Laut dem Berufsverband der Phlebologen (Gefässmediziner) steht dieses Zertifikat für „höchste und vor allem für eine geprüfte und transparente Qualität in der Phlebologie“. Um es zu erhalten, müsse ein Spital eine hohe Qualität bei Struktur und Versorgung sowie Prozesssischerheit nachweisen. Ziel der Zertifizierung ist es, Patienten mit Venenleiden eine Orientierungshilfe zu bieten.

Ein wichtiges Kriterium für die Vergabe war auch die am KSB gepflegte Interdisziplinarität. Im interdisziplinären Gefässrat tauschen sich etwa Chirurgen, Angiologen und Radiologen untereinander über einzelne Fälle aus. „Dank dieser Zusammenarbeit vereinigen wir ein grosses medizinisches Know-how unter einem Dach", erklärt Daniel Hasselmann, Leitender Arzt am KSB-Gefässzentrum. „Wir können so komplexe Fälle rasch und unkompliziert besprechen, um die optimale Therapie für den Patienten zu finden.“

Das Zertifikat sei mit hohen Qualitätsanforderungen verbunden, betont Hasselmann. „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, diese allesamt zu erfüllen.“ mm

 

 

Aktuelles im Firmenwiki