KSB trägt Hauptlast der Corona-Versorgung im Aargau

25. Februar 2021 13:14

Baden AG - Das Kantonsspital Baden (KSB) hat fast zwei Drittel der 1337 im Kanton Aargau hospitalisierten Covid-Patienten behandelt. Der erste Corona-Patient kam am 28. Februar 2020 ins KSB. Das Hospital zieht eine Bilanz zu ein Jahr Corona.

Das Kantonsspital Baden hat eine Bilanz zu den Behandlungen von Corona-Patienten in dem ersten Jahr seit Beginn der Pandemie vorgelegt. Insgesamt 806 Covid-Patienten mussten laut Medienmitteilung seit Ausbruch der Pandemie im KSB stationär behandelt werden. Davon verstarben 109. Der erste Corona-Patient kam am 28. Februar 2020 ins KSB. Im gesamten Kanton Aargau hat es in diesem Jahr 1337 an Covid-19 erkrankte Patienten gegeben. Das KSB hat also rund zwei Drittel aller Fälle aufgenommen.

„Das KSB hat zusammen mit seinen Partnern bewiesen, dass es auch in Krisenzeiten eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung gewährleisten kann – und zwar sowohl für Covid- als auch für nicht Covid-Patienten“, wird KSB-CEO Adrian Schmitter zitiert.

Noch am Tag der Hospitalisierung des ersten Covid-Patienten wurde der spitalinterne Pandemieausschuss zum ersten Mal einberufen. Das Gremium hat seitdem über hundert Mal getagt und mehr als 600 Massnahmen beschlossen, heisst es in der Mitteilung. So wurde die Reduktion der OP-Kapazitäten sowie eine Aufstockung der Intensivstation von zehn auf 14 Betten beschlossen, um der hohen Zahl der Covid-Patienten gerecht zu werden.

Das KSB legt auch eine Statistik zum ersten Corona-Jahr vor. Demnach hat die zweite Welle ab November 2020 mit 700 stationären Patienten das KSB wesentlich heftiger getroffen als die erste Welle, in der 106 Patienten behandelt worden waren. Die höchste Patientenzahl wegen Covid mit 76 Neuzugängen wurde am 4. Januar 2021 verzeichnet. 135 Covid-Patienten wurden auf der Intensivpflegestation (IPS) behandelt, weitere 129 auf der Überwachungsstation (IMC). Das Durchschnittsalter liegt bei 66,5 Jahren, 50,3 Prozent der Covid-Patienten waren Frauen. Der älteste Patient war 99 Jahre alt, und 83 Tage war die längste Zeit, die ein Covid-Patient im KSB verbrachte. Durchschnittlich sind es 0,4 Tage.

Im KSB-Labor sind bisher rund 38'000 Covid-Tests durchgeführt worden. In den beiden Impfzentren, die das KSB seit 20. Januar in Baden-Dättwil und in Windisch geöffnet hat, sind mehr als 16'000 Personen geimpft worden. gba 

Mehr zu Kantonsspital Baden KSB

Aktuelles im Firmenwiki