KSB informiert über Brustkrebs-Vorsorge

14. Oktober 2020 13:03

Baden AG - Das Kantonsspital Baden veranstaltet am 16. Oktober eine live auf Facebook übertragene Fragestunde zum Thema Vorsorge gegen Brustkrebs. Experten der KSB-Radiologie beantworten die wichtigsten Fragen dazu.

Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe ksbLIVE im Oktober und November bietet das Kantonsspital Baden (KSB) mehrere Veranstaltungen über Krebserkrankungen. Am Freitag, 16. Oktober, geht es um die Brustkrebs-Vorsorge. Die Informationsveranstaltung wird auf Facebook live übertragen. In der Einladung dazu heisst es, Brustkrebs sei in der Schweiz die mit Abstand häufigste Krebskrankheit und die häufigste durch Krebs bedingte Todesursache bei Frauen. Die Überlebenschancen der betroffenen Frau wachsen durch eine frühe Entdeckung, wobei bei Frauen ab 50 Jahren das Mammografie-Screening die wichtigste Methode darstellt. Professorin Rahel Kubik und ihr Team von der KSB-Radiologie werden bei der KSB-Veranstaltung Fragen zum Thema beantworten.

Am 19. Oktober geht es um das Thema: Diagnose Brustkrebs – Wie die Brust wieder hergestellt wird. Cornelia Leo, Leiterin des KSB Brustzentrums, und der plastische Chirurg Angelo Biraima informieren über Möglichkeiten einer plastischen Rekonstruktion. Am 22. Oktober erläutert Professor Gad Singer, „warum die moderne Pathologie mit ihren innovativen Untersuchungsverfahren für die Diagnose und Therapie vieler Krebserkrankungen unerlässlich ist. Und am 3. November widmet sich Urologe Lukas Hefermehl dem Thema Prostatakrebs.

Das interdisziplinäre Brustzentrum des KSB bietet überdies für alle an Brustkrebs erkrankten Frauen einen Yoga-Workshop an. Der wird ebenfalls im Netz auf der Facebook-Seite des Hospitals realisiert und beginnt am 23. Oktober um 17.30 Uhr und geht bis 19.30 Uhr. gba

Aktuelles im Firmenwiki