KSB-Arzt treibt robotergestützte Chirurgie voran

04. November 2019 12:54

Baden AG - Prof. Dr. Martin Heubner vom Kantonsspital Baden (KSB) ist in das Council Board der Europäischen Gesellschaft für Robotergestützte Chirurgie in der Gynäkologie gewählt worden. Diese will minimalinversive Verfahren in der operativen Gynäkologie fördern.

Martin Heubner ist Leiter des Departements Frauen und Kinder am Kantonsspital Baden, wie aus einer Mitteilung des KSB auf Facebook hervorgeht. Beim Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Robotergestützte Chirurgie in der Gynäkologie (SERGS) ist er in das Council Board der Organisation gewählt worden. Somit agiert er nun als Berater des Netzwerkes.

Die Fachgesellschaft SERGS ist 2009 gegründet worden, als sich die roboterassistierte Chirurgie immer mehr durchgesetzt hat. Sie betreibt wissenschaftliche Netzwerkbildung, organisiert Fort- und Weiterbildungen und fördert allgemein minimalinversive Verfahren in der operativen Gynäkologie.

Heubner ist am KSB auch als Chefarzt der Gynäkologie tätig. jh

Aktuelles im Firmenwiki