KSB-Ärztin wird zur Professorin ernannt

18. August 2021 11:47

Baden AG/Zürich - Cornelia Leo ist zur Titularprofessorin der Universität Zürich ernannt worden. Die Leiter des Brustzentrums des Kantonsspitals Baden (KSB) ist neben Brustkrebs auch auf Eierstockkrebs spezialisiert.

Cornelia Leo ist 2014 vom Universitätsspital Zürich zum Kantonsspital Baden gewechselt. Dort stellt die Gynäkologin als Leiterin des Brustzentrums ihre „ausserordentliche Kompetenz“ unter Beweis, wie es in einer Medienmitteilung von KSB-CEO Adrian Schmitter heisst. Leo ist nun zur Titularprofessorin der Universität Zürich (UZH) ernannt worden. „Mit der Ernennung zur Professorin hat sie die höchsten akademischen Weihen für eine Ärztin erlangt“, so Schmitter.

Leo hat sich in den vergangenen 15 Jahren auf die Erkrankungen der weiblichen Brust – Senologie – spezialisiert und ist für ihre Forschungsarbeiten mehrfach ausgezeichnet worden. Als Leiterin des interdisziplinären Brustzentrums am KSB ist sie von der Diagnose über die Therapie bis zur Nachsorge für Patientinnen mit Brustkrebs verantwortlich. Darüber hinaus berät und betreut sie Frauen mit erhöhtem Risiko für Brust- und Eierstockkrebs. Leo amtiert zudem in der Schweizer Gesellschaft für Senologie als Vizepräsidentin. jh

Mehr zu Kantonsspital Baden KSB

Aktuelles im Firmenwiki