Kraftwerk Tischbach nimmt Stromproduktion auf

10. Juni 2020 14:17

Bergün Filisur GR - Die Albula-Landwasser Kraftwerke AG hat in Bergün das Kraftwerk Tischbach in Betrieb genommen. Es liefert rund 120 Vierpersonenhaushalten sauberen Strom.

Das Kleinwasserkraftwerk Tischbach der Albula-Landwasser Kraftwerke AG (ALK) ist in Betrieb. Es nutzt Wasser einer bereits bestehenden Zuleitung der ALK. Mit seinen 220 Kilowatt Leistung gewinnt es jährlich 550'000 Kilowattstunden klimafreundlichen Strom. Damit können rund 120 durchschnittliche Haushalte mit vier Personen versorgt werden.

Die Anlage wurde laut einer Medienmitteilung ohne Eingriff in die Umgebung realisiert. Bis auf ein Betriebsgebäude direkt beim Ausgleichsbecken sei das Kleinwasserkraftwerk nicht sichtbar.

Die ALK ist ein Partnerwerk von Axpo (75 Prozent), Elektrizitätswerk Davos AG (EWD, 15,74 Prozent), dem Kanton Graubünden (5 Prozent) sowie der Konzessionsgemeinden Albula/Alvra, Bergün, Filisur und Schmitten (4,26 Prozent). Die beiden Kraftwerke der ALK in Filisur (65 Megawatt) und Tiefencastel (24 Megawatt) nutzen das Wasser der Flüsse Albula und Landwasser zur Stromproduktion. mm

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki