V.l.n.r.: Manfred Walker (Leiter Projekte Energie EWA-energieUri), Wendelin Loretz (VR KW Meiental AG), Werner Jauch (VRP KW Meiental AG), Rolf Müller (Vize-VRP KW Meiental AG), Christian Gisler (VR KW Meiental AG), Michaela Gisler (VR-Sekretärin KW Meiental AG). Bild: zVg/EWA-energieUri

Kraftwerk Meiental AG geht Baupläne an

31. Oktober 2023 12:56

Altdorf - EWA-energieUri, Kanton Uri und die Korporation Uri haben die Kraftwerk Meiental AG gegründet. Sie will das Wasser der Meienreuss zur Gewinnung von Energie nutzen. Der Baubeginn für das Kraftwerk ist für 2026 geplant.

EWA-energieUri, Kanton Uri und die Korporation Uri haben am 30. Oktober die Kraftwerk Meiental AG offiziell gegründet. Die zum 70 Prozent im Besitz von EWA-EnergieUri befindliche Gemeinschaftsfirma soll die Wasserkraft der Meienreuss zur Energiegewinnung nutzen. Anfang September hatte der Urner Landrat den Plänen für den Bau eines entsprechenden Wasserkraftwerks grünes Licht gegeben, erläutert EWA-energieUri in einer Mitteilung. Die dafür notwendigen Investitionen werden dort aktuell auf rund 39 Millionen Franken beziffert.

Nach den Ausschreibungen bis 2025 soll der Bau des Kraftwerks voraussichtlich ab 2026 erfolgen und 2028 abgeschlossen sein. Fertiggestellt werde das Wasserkraftwerk eine Leistung von 10 Megawatt und eine Jahresproduktion von 31 Gigawattstunden Strom aufweisen, heisst es in der Mitteilung. „Der heutige Tag ist ein weiterer Meilenstein für die Nutzung der Urner Wasserkraft und den Ausbau der erneuerbaren Energien im Kanton Uri“, wird Werner Jauch von EWA-energieUri und Verwaltungsratspräsident der neuen Kraftwerk Meiental AG anlässlich deren Gründungsversammlung zitiert.

Neben einem Beitrag zur Versorgungssicherheit trägt das geplante Kraftwerk auch zur lokalen Wertschöpfung bei. „Das Kraftwerk wird pro Jahr rund 510'000 Franken Wasserzinsen entrichten und für zusätzliche Steuereinnahmen für die Gemeinde Wassen und den Kanton Uri sorgen“, so Jauch. „Zudem generiert das Projekt auch Aufträge in und für die Region und schafft damit Arbeitsplätze.“ ce/hs

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki