Kraftwerk Isenthal wird Pumpspeicherwerk

24. November 2023 13:04

Altdorf/Isenthal UR - EWA-energieUri stattet das Wasserkraftwerk Isenthal mit zwei Pumpen aus. Damit wird das Kraftwerk zum ersten Pumpspeicherwerk im Kanton Uri umgebaut. Zum Pumpen des Wassers in den Stausee wird die bereits vorhandene Druckleitung des Kraftwerks genutzt.

EWA-energieUri baut das Wasserkraftwerk Isenthal zu einem Pumpspeicherkraftwerk um. Dabei soll durch die zur Energieerzeugung genutzte bestehende Druckleitung Wasser in den 326 Meter höher gelegenen Stausee gepumpt werden. Als einzige Ergänzung ist dafür der Einbau von zwei neuen Pumpen nötig, erläutert EWA-energieUri in einer Mitteilung.

„Wird Energie benötigt, fliesst wie bisher Wasser den Druckstollen hinunter zur Stromproduktion“, wird Manfred Walker, Leiter Projekte Energie bei EWA-energieUri, in der Mitteilung zitiert. „Neu kann jedoch durch den gleichen Stollen das Wasser wieder in den Stausee hochgepumpt werden und so für eine flexiblere Energieproduktion sorgen.“ Nach bereits erfolgter Erteilung von Pumpkonzession und Baubewilligung soll in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres mit den Einbauarbeiten begonnen werden. Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2025 geplant.

„Pumpspeicherkraftwerke sind, im Gegensatz zu fluktuierenden Energien wie zum Beispiel die Wind- und Sonnenkraft, flexibel planbar und sind deshalb für die Stabilisierung des Stromnetzes wichtig“, erläutert Werner Jauch, Vorsitzender der Geschäftsleitung von EWA-energieUri. „Wollen wir in der Schweiz die Energiewende meistern und gleichzeitig die Versorgungssicherheit weiter hochhalten, braucht es solche innovativen Projekte.“ ce/hs

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki