KPMG bleibt auf Wachstumskurs

26. November 2019 12:29

Zürich - KPMG hat seine Nettoumsätze im abgelaufenen Geschäftsjahr im Jahresvergleich weiter steigern können. Wachstum wurde dabei in den beiden grossen Geschäftsbereichen Audit sowie Tax & Legal verbucht. Die Umsätze des Advisory-Geschäfts gingen hingegen zurück.

Im per 30. September abgelaufenen Geschäftsjahr hat KPMG Schweiz einen Nettoumsatz in Gesamthöhe von 455,3 Millionen Franken erwirtschaftet, informiert das Beratungsunternehmen in einer Mitteilung. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Wachstum um 1,5 Prozent. Die Bruttoumsätze legten im selben Zeitraum um 0,6 Prozent auf 606,4 Millionen Franken zu.

Als wichtigster Treiber für das Geschäft werden in der Mitteilung die Disruption der Wirtschaft und ihr Kern, die Digitalisierung, bezeichnet. Beides erfordere zwar einerseits hohe Investitionen, eröffne aber andererseits auch neue Perspektiven im Prüfungs- und Beratungsgeschäft, schreibt KPMG.

Im grössten Geschäftsbereich Audit konnten die Nettoumsätze im Jahresvergleich um 1,9 Prozent auf 259,3 Millionen Franken gesteigert werden. Neben neuen technologischen Möglichkeiten weist KPMG hier auf Börsengänge als positive Treiber des Wachstums hin. Der Geschäftsbereich Tax & Legal wies ein Umsatzwachstum um 2,8 Prozent auf 132,8 Millionen Franken aus. Hier wurde das Wachstum von der Nachfrage „nach Dienstleistungen im Bereich Global Mobility Services“ angetrieben, erläutert KPMG. Die Umsätze im Geschäftsbereich Advisory gingen im Jahresvergleich hingegen um 2,7 Prozent auf 63,2 Millionen Franken zurück. KPMG führt dies auf eine mit einer Kapazitätsverringerung verbundene Neuausrichtung im Consulting-Bereich zurück. hs

Aktuelles im Firmenwiki