Klingelnberg präsentiert Innovationen in Tokio

26. September 2018 13:24

Zürich - Der Maschinenbauer Klingelnberg nimmt im November an der Messe Japan International Machine Tool Fair teil. Dabei stellt er eine neue Stirnrad-Wälzschleifmaschine und ein Präzisionsmesszentrum vor.

Die Japan International Machine Tool Fair (JIMTOF) findet zwischen dem 1. November und dem 6. November in Tokio statt. Klingelnberg nutzt die zweijährig stattfindende Messe bereits seit Jahren zur Präsentation von Innovationen in Japan, wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung erläutert. In diesem Jahr stellt es unter anderem die Höfler Stirnrad-Wälzschleifmaschine Speed Viper 300 vor. Sie ist auf hohe Produktivität und einen robusten Schleifprozess ausgelegt. Zudem ist sie auf die Anforderungen der Industrie 4.0 angepasst worden. So kann die Schleifmaschine mit Messgeräten vernetzt werden. Darüber hinaus wird über verschiedene Applikationen und Software eine zentrale Produktionssteuerung ermöglicht. So kann die Produktion unterschiedlicher Maschinen vereinheitlicht werden, auch in verschiedenen Werken.

Darüber hinaus stellt Klingelnberg auf der JIMTOF das Präzisionsmesszentrum P16 vor. Dieses ist für die Vermessung kleiner Bauteile ausgelegt. Daher wird für diese Bauteile auch kein Gegenhalter benötigt, die Werkstückaufnahme erfolgt mit einem Spannfutter. So konnte Klingelnberg das Messzentrum sehr kompakt entwickeln. Die P16 arbeitet vollautomatisch und ist aufgrund der hohen Präzision für Bauteile geeignet, die beispielsweise in der Automobilbranche genutzt werden. jh 

Aktuelles im Firmenwiki