Klimastiftung Schweiz unterstützt Cyltronic

16. Juni 2021 15:45

Winterthur - Die Klimastiftung Schweiz unterstützt die Cyltronic AG mit 100'000 Franken. Das Start-up aus Winterthur hat einen Elektrozylinder für Maschinen entwickelt, der pneumatische Zylinder ersetzt. Damit kann die Umwelt geschont werden.

Die Cyltronic AG aus dem Technopark Winterthur hat eine Unterstützung in der Höhe von 100'000 Franken von der Klimastiftung Schweiz erhalten. Überzeugen konnte das Start-up mit einem Elektrozylinder, der pneumatische Zylinder in Maschinen vollständig ersetzen kann. Damit können einer Mitteilung des Technoparks Winterthur zufolge der Energieverbrauch und der CO2-Ausstoss gesenkt werden. Ein Vorteil des Elektrozylinders sei zudem, dass er „ohne grossen Aufwand“ in Maschinen eingebaut werden kann.

Mit den Mitteln der Klimastiftung kann die Cyltronic AG ihre geplanten Pilotprojekte in der Industrie vorantreiben, schreibt CEO und Gründer Jeremias Wehrli in einer Mitteilung auf LinkedIn. Ausserdem könne der Markteintritt vorbereitet werden.

Cyltronic wurde 2017 mit dem Ziel gegründet, einen Elektrozylinder zu entwickeln, der es der Industrie erlaubt, von der „ineffizienten und teuren Druckluft“ wegzukommen. ssp

Mehr zu Klima

Aktuelles im Firmenwiki