Klima treibt Versicherungsprämien

06. September 2021 14:06

Zürich - Rückversicherer Swiss Re prognostiziert in seiner neuesten Sigma-Studie, dass sich die globalen Prämien bei Schaden- und Unfallversicherungen bis 2040 verdoppeln, jene für Sachversicherungen gar verdreifachen werden. Treiber seien die wirtschaftliche Entwicklung und der Klimawandel.

Swiss Re geht davon aus, dass sich die weltweiten Sachversicherungsprämien von 1,8 Billionen Dollar im Jahr 2020 auf 4,3 Billionen Dollar im Jahr 2040 mehr als verdoppeln werden. Basis dafür dürfte laut der Sigma-Studie des Rückversicherers mit dem Titel „More risk: the changing nature of P&C insurance opportunities to 2040“ eine veränderte Zusammensetzung des Sachversicherungsportfolios sein. Es dürfte sich demzufolge von der risikoärmeren Fahrzeugversicherung hin zu risikoreicheren Sach- und Haftpflichtsparten verschieben. Darüber informiert Swiss Re auch in einer Medienmitteilung.

Dies dürfte das Sachversicherungsgeschäft volatiler machen, wird Gianfranco Lot, Head Globals Reinsurance bei Swiss Re, zitiert. „Gleichzeitig wird die Risikomodellierung komplexer, was zu höheren Kapitalanforderungen und einer verstärkten Nachfrage nach Rückversicherung führen wird.“

Die Sachversicherung werde laut Swiss Re in der Schaden- und Unfallversicherung die am schnellsten wachsende Sparte sein. Dort dürften sich die Prämien von 450 Milliarden Dollar im Jahr 2020 auf 1,3 Billionen Dollar im Jahr 2040 fast verdreifachen. Angetrieben werde diese Entwicklung durch die Auswirkungen der wirtschaftlichen Entwicklung und des Klimawandels.

Die Kraftfahrzeugversicherung vermutet Swiss Re trotz ihres schrumpfenden Anteils weiterhin als die grösste Sparte in der Sachversicherung. Deren Prämien würden sich bis 2040 fast verdoppeln. Für die Sachversicherung wird ein jährliches Wachstum von 5,3 Prozent vorhergesagt.

„Die Bedingungen für ein langfristiges, nachhaltiges Wachstum zu fördern, ist besonders angesichts des Klimawandels wichtig“, so Jerome Haegeli, Group Chief Economist bei Swiss Re. „Er stellt die grösste langfristige Bedrohung für die Weltwirtschaft dar.“ Für den Aufbau eines Versicherungssystems, das es ermöglicht, künftige Risiken zu managen und abzudecken, müsse die Branche Risiken und Chancen quantifizierbar machen. Das sei auch für politische Entscheidungsträger von Bedeutung. mm

Aktuelles im Firmenwiki