Klima in Grossstädten wird sich deutlich ändern

17. Juli 2019 10:00

Zürich - Laut einer neuen Studie des Crowther Lab der ETH Zürich werden 77 Prozent der internationalen Grossstädte bis 2050 eine wesentliche Veränderung des Klimas erfahren. Für 22 Prozent der Städte werden sogar bislang unbekannte Klimabedingungen erwartet.

Forscher des Crowther Lab der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) haben 520 internationale Grossstädte analysiert. Sie haben untersucht, ob das Klima dort auch 2050 den bislang herrschenden Bedingungen entsprechen oder sich Städten aus vollkommen unterschiedlichen Klimaregionen anpassen wird.

Sie haben herausgefunden, dass auch in einem optimistischen Szenario bei mehr als Dreivierteln der Städte das Klima eher anderen Städten ähneln wird. Konkret bedeutet dies, dass Städte aus dem Norden ein wärmeres Wetter zu erwarten haben, wie es aktuell noch in 1000 Kilometer entfernten Städten im Süden üblich ist. Das Klima von Madrid soll dann dem heutigen Klima in Marrakesch entsprechen, in Stockholm werden Bedingungen wie heute in Budapest herrschen und das Klima in London wird dem heutigen Klima in Barcelona ähneln. Städte in tropischen Regionen werden hingegen mit wesentlich mehr Trockenheit konfrontiert sein.

Darüber hinaus hat die Studie herausgefunden, dass 22 Prozent der Städte ein Klima kriegen werden, wie es aktuell weltweit noch unbekannt ist. Die Forscher bezeichnen dies sogar als „äusserst konservative Schätzung“. 64 Prozent dieser Städte befinden sich in tropischen Regionen, darunter sind auch Kuala Lumpur, Jakarta und Singapur.

„Wir müssen definitiv und sehr schnell die Art ändern, in der wir auf diesem Planeten leben“, wird Hauptautor Jean-François Bastin von Reuters zitiert. „Sonst werden wir immer mehr Dürren, Überflutungen und andere extreme Ereignisse kriegen.“ es

Aktuelles im Firmenwiki