Kindoh lässt sich in Basel nieder

17. Oktober 2019 14:25

Basel - Der koreanische Hygieneprodukthersteller Kindoh verlagert seinen Hauptsitz nach Basel. Die Standortförderorganisation BaselArea.swiss hat die Ansiedlung von Anfang an betreut.

Kindoh hat seine Unternehmenstätigkeit 2016 in Südkorea als Windelhersteller begonnen. In diesem Segment hat Kindoh schnell einen Marktanteil von 10 Prozent erreicht. Dazu hat auch das erfolgreiche Online-Vertriebskonzept beigetragen, bei welchem die Kunden Windeln innerhalb eines Tages zugestellt bekommen. Inzwischen ist das Portfolio um Hygieneprodukte für die ganze Familie angewachsen. Nun wird das Unternehmen all seine internationalen Niederlassungen, seien sie in Seoul, Berlin oder Schanghai, vom neuen weltweiten Hauptsitz in Basel aus steuern.

BaselArea.swiss hat diese Ansiedlung von Anfang an betreut und war auch bei der Auswahl geeigneter Büroflächen behilflich. Das neue Hauptquartier befindet sich im Grosspeter Tower in der Grosspeteranlage 29. Von hier aus will sich das Unternehmen darauf konzentrieren, das weltweite Wachstum voranzutreiben und die Reputation als europäische Marke zu stärken. Zudem wird die Kindoh AG die Verantwortung für die Rekrutierung von weltweiten Führungskräften und über Investitionen haben. 

Der Grossteil des Portfolios von Kindoh wird in Europa hergestellt. Dazu gehören neben Windeln auch Baby-Kosmetikprodukte, Hygieneartikel für Frauen und Inkontinenzprodukte. Weitere Produkte wie Reinigungsartikel für den Haushalt, die von der gesamten Familie in Anspruch genommen werden, sollen bis 2021 hinzukommen. jh

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki