Kehrichtabfuhr fährt in Bergdietikon elektrisch

01. März 2021 14:46

Bergdietikon AG - Bergdietikon lässt den Kehricht künftig umweltfreundlicher als bisher entsorgen. Obrist Transporte setzt dazu einen vollelektrisch angetriebenen Lastwagen des Typs Futuricum 26E der Winterthurer Firma Designwerk ein.

Bergdietikon führt die grüne Kehrichtabfuhr ein. Denn der Abtransport zur Entsorgung oder Wiederverwertung wird neu mit elektrischen Lastwagen vollzogen. Die Firma Obrist Transporte aus Neuenhof AG setzt laut Medienmitteilung für die Kehrichtabfuhr jetzt einen vollelektrischen Lastwagen vom Typ Futuricum 26E der Winterthurer Firma Designwerk ein. Damit werden laut der Mitteilung pro Jahr 20’000 Liter Diesel weniger verbrannt und der CO2-Ausstoss reduziert sich um 60 Tonnen jährlich. Elektrische Kehrichtfahrzeuge sind überdies deutlich leiser als die bekannten Dieselmotoren.  

Bergdietikon setzt mit der Elektrifizierung der Entsorgung seine energiebewusste Politik fort. Erst seit November darf die Gemeinde das Label „Energiestadt“ führen. Der Trägerverein Energiestadt hatte die entsprechende Zertifizierung für nachhaltige Energiepolitik erteilt. In der Schweiz gibt es über 400 Energiestädte.

Das neue Kehrichtfahrzeug hat eine Nutzlast von rund 9 Tonnen. Es hat vier Elektromotoren mit zusammen 559 Kilowatt oder 760 PS. Die Batteriekapazität beträgt 255 Kilowattstunden, was für einen normalen Kehrichtsammeltag reichen sollte, erklärt Obrist Transporte dazu. Der Strom für den Betrieb stamme aus erneuerbarer Schweizer Energie.

Das erste vollelektrische Kehrichtfahrzeug hatte Obrist Transporte im September in Betrieb genommen. Weitere folgen. So komme im April 2021 ein weiteres Vollelektro-Sammelfahrzeug als Testfahrzeug der Firma Renault hinzu, das erstmalig in der Schweiz zum Einsatz kommt.

Thomas Meier von der Obrist-Geschäftsleitung wird zitiert: „Mit dem Elektro-Lastwagen kann Obrist Transporte die Schadstoffemissionen sowie den Lärm deutlich reduzieren. Wir sind sicher, dass im Bereich der Kehricht-Sammelfahrzeuge die Elektro-Mobilität einen festen Platz einnehmen wird. Entsprechend sind wir auch bereit, heute grössere Investitionen zu tätigen, die sich mittel- und langfristig ökologisch und auch ökonomisch auszahlen werden.“ gba 

Mehr zu Mobilität

Aktuelles im Firmenwiki