Katar baut schwimmende Hotels für Weltmeisterschaft

10. Juni 2020 11:03

Doha - Katar will für die Beherbergung der internationalen Fans bei der Fussball-Weltmeisterschaft 2022 insgesamt 16 nachhaltige, schwimmende Hotels bauen. Diese benötigen keine grosse Wassertiefe und können nach der Veranstaltung woanders genutzt werden.

Katar möchte 16 schwimmende Hotels für die Fussball-Weltmeisterschaft 2022 bauen. Die finnische Firma Admares hat die Hotels entworfen, welche auf der Wasseroberfläche schwimmen können. Als Standort ist Qetaifan Island North ausgeguckt, wie es in einem Artikel bei inhabitat.com heisst. Dort wird auch eines der Stadien stehen, von welchem die Hotels nur 15 Minuten entfernt sein sollen.

Da die Umweltbelastung durch Touristen einen immer höheren Stellenwert hat, wird bei der Konstruktion der Hotels Wert auf die Nachhaltigkeit gelegt. So können die Hotels nach der Fussball-Weltmeisterschaft an einen anderen Ort transportiert und dort genutzt werden. Jedes Hotel soll 101 Zimmer, ein Restaurant und eine Bar umfassen. Im Gegensatz zu Kreuzfahrtschiffen benötigen die Hotels keine allzu gosse Wassertiefe.

Auch das Fussballstadion soll umweltfreundlich sein, wie es in dem Artikel heisst. So wird ein Energiesparkonzept mit Solardächern realisiert. em

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki