Kantonsspital St.Gallen meldet Babyrekord

04. Januar 2022 13:45

St.Gallen - Im Kantonsspital St.Gallen sind 2021 insgesamt 2185 Kinder geboren worden, mehr als je zuvor. Die Zahlen der Babyboomer-Jahre 1963 und 1964 werden seit drei Jahren übertroffen.

Das Kantonsspital St.Gallen (KSSG) hat einen Geburtenrekord erreicht: Im vergangenen Jahr haben dort 2185 Babys das Licht der Welt erblickt. Darunter waren 1149 Knaben und 1036 Mädchen. Das sind 71 mehr als im Vorjahr.

Wie das Spital vermeldet, hat sich dieser Rekord bereits im November abgezeichnet. In dem Monat wurde die Marke von 2000 Neugeborenen übertroffen. Dies sei 2018 zum ersten Mal seit den Babyboomer-Jahren 1963 und 1964 der Fall gewesen.

2018 sind im KSSG 2106 Kinder geboren worden. 2019 waren es 2074 Neugeborene, 2020 schon 2114. 1964 waren im Kantonsspital 2086 Kinder geboren worden. mm

Mehr zu Gesundheitswesen

Aktuelles im Firmenwiki