Kantonsbahnhof Uri ist eröffnet

13. Dezember 2021 10:29

Altdorf - Der neue Kantonsbahnhof Uri in Altdorf ist am 12. Dezember in Betrieb gegangen. Trotz Pandemie konnte das Grossprojekt in weniger als zwei Jahren Bauzeit fertiggestellt werden. Mit den neuen Verbindungen sind das Tessin und die Wirtschaftszentren im Norden besser erreichbar.

Der Kanton Uri hat in Altdorf einen neuen Kantonsbahnhof. Er wurde am 12. Dezember eröffnet. Anwesend waren neben Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde und des Kantons auch Vincent Ducrot, CEO der SBB, und Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamtes für Verkehr.

Der Bahnhof wurde in weniger als zwei Jahren fertiggestellt, heisst es in einer Medienmitteilung des Kantons. „Das Bauprojekt konnte in Qualität, Zeit und Budget fertiggestellt werden – und dies trotz erschwerten Bedingungen durch Corona“, wird Ducrot zitiert. Mit den neuen, schnellen Verbindungen seien das Tessin und die Wirtschaftszentren im Norden ab Altdorf besser und schneller erreichbar. „Damit rückt der Kanton Uri noch näher an die übrige Schweiz.“

Der Kantonsbahnhof habe aber auch regionale Bedeutung für die Erschliessung des Gotthardgebiets und der touristischen Infrastrukturen. Landratspräsidentin Sylvia Läubli Ziegler wies auf die Wichtigkeit hin, dass Uri an den internationalen Bahnverkehr angebunden wird. Neu halten 18 Intercity-Züge in Altdorf. Das Bahnangebot wird auf 90 Zughalte am Tag ausgebaut.

Die neue Drehscheibe für den öffentlichen Verkehr wurde von vier Partnern realisiert: SBB, Kanton, Gemeinde Altdorf und Urner Kantonalbank. „Der neue Kantonsbahnhof ist ein Quantensprung für die Schweiz, für den Kanton Uri und für Altdorf“, so Füglistaler. Auch Pascal Ziegler, Gemeindepräsident von Altdorf, zeigt sich „überzeugt, dass mit dem Bau dieses Urner Bahnhofs die Weichen für eine prosperierende Entwicklung im Urner Talboden richtig gestellt worden sind“. mm

Mehr zu Infrastruktur

Aktuelles im Firmenwiki