Kantone wollen wirtschaftliches Erfolgsmodell schützen

17. Juni 2021 14:48

Bern - Die Schweiz hat sich in der Corona-Krise als relativ robust erwiesen. Das zeigt eine Lagebeurteilung der kantonalen Volkswirtschaftsdirektoren. Das Erfolgsmodell soll nun auch nachhaltig gesichert werden.

Die Konferenz Kantonaler Volkswirtschaftsdirektorinnen und Volkswirtschafsdirektoren (VDK) hat eine Lagebeurteilung zum Stand der Wirtschaft vorgenommen. Danach habe sich die Schweiz im Vergleich zu anderen Ländern als verhältnismässig robust erwiesen, heisst es in einer Medienmitteilung. Dennoch hätte die Krise einige Schwächen offengelegt. Das Erfolgsmodell sei unter Druck, heisst es in der Mitteilung. Deshalb solle die Krisenbewältigung als Chance genutzt werden, um das Erfolgsmodell nachhaltig zu sichern und damit Wohlstand und Arbeitsplätze zu stützen.

Die VDK tagte in Bern unter Beisein von Bundesrat Ueli Maurer und economiesuisse-Präsident Christoph Mäder. Sie wird seit Februar vom Urner Regierungsrat Urban Camenzind präsidiert. Die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh ist neu VDK-Vizepräsidentin. stk

Mehr zu Wirtschaftspolitik

Aktuelles im Firmenwiki