Kantone unterstützen ältere Arbeitnehmende

12. Januar 2021 13:09

Bern - Elf Kantone bieten über 40-jährigen Arbeitnehmenden eine kostenlose berufliche Standortbestimmung und Beratung an. Sie soll die Chancen älterer Arbeitnehmender am Arbeitsmarkt erhalten und verbessern. Das Programm soll auf alle Kantone erweitert werden.

Berufstätige in einer sich rasch wandelnden Arbeitswelt sollten ihre eigene Situation regelmässig analysieren und ihre Laufbahn aktiv gestalten, schreibt das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation in einer Mitteilung. Der Bund will Arbeitnehmenden dabei mit dem Projekt viamia zur Seite stehen. In dem zu 80 Prozent vom Bund und zu 20 Prozent von den Kantonen finanzierten Projekt wird über 40-jährigen Arbeitnehmenden eine kostenlose Standortbestimmung und Beratung angeboten.

In diesem Jahr wird viamia dabei als Pilotprojekt in den Kantonen Bern, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Freiburg, Genf, Jura, Tessin, Waadt, Wallis, Zug und Zürich durchgeführt. Gestützt auf die Ergebnisse dieser Pilotprojekte wollen Bund und Kantone ein neues Projekt entwickeln. Dieses soll dann in den kommenden drei Jahren in allen Kantonen angeboten werden. hs

Mehr zu Beschäftigung

Aktuelles im Firmenwiki