Kanton Zürich soll von Gesundheitscluster profitieren

05. Juli 2016 13:17

Zürich - Eidgenössische Technische Hochschule, Universität und das Universitätsspital Zürich planen für das Zürcher Stadtzentrum den Bau eines Hochschulcampus von Weltruf. Von den wirtschaftlichen Effekten soll die ganze Region profitieren.

Medizinische Forschung und Praxis sollen sich auf dem neuen Hochschulcampus ergänzen. „Wenn wir wollen, dass unsere Ärzte die beste Ausbildung erhalten, brauchen wir ein modernes und effizientes Spital“, sagt Michael Hengartner, Rektor der Universität Zürich (UZH), in einem Interview mit den „Neuen Zürcher Zeitung“ (NZZ). „Zürich ist heute schon der drittbeste Medizinstandort in Kontinentaleuropa. Wir sind also schon vorne dabei und möchten uns noch verbessern“, ergänzt er.

Von dem geplanten Campus soll aber nicht nur die Stadt Zürich profitieren, sondern die ganze Region. So spricht Lino Guzzella, Präsident der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) von „Hunderten von Spin-off-Firmen, die wir und die Universität hervorbringen. Das sind Tausende von Arbeitsplätzen, vorwiegend im exportorientierten Hightech-Bereich. Sehr oft bleiben diese in der Gegend.“ Auch Hengartner weiss um die Wertschöpfung durch die Investitionen in die UZH: „Jeder in die UZH investierte Franken bewirkte also eine zusätzliche Wertschöpfung von 4 Franken, davon bleiben 95 Prozent in der Schweiz, zum grössten Teil im Kanton Zürich.“

Auch Martin Waser, Präsident des Universitätsspitals, ist optimistisch: „Wir können hier ein Projekt vorantreiben, das nicht nur europaweit, sondern wohl weltweit Beachtung finden wird. Es geht darum, eine Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Etwas zu erreichen, worauf das Zürcher Volk und die Schweiz stolz sein können.“

Der Ausbau des gemeinsamen Standortes der drei Einrichtungen im Zürcher Stadtzentrum ist wegen der Grösse der geplanten Gebäude umstritten. Wegen der Verschiebung einer Baulinie könnte es auch noch zu einer Volksabstimmung über das Projekt kommen. jh

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki