Kanton Zürich meldet die meisten Marken an

04. März 2020 13:43

Bern - Die Zahl der Anmeldungen von Marken ist 2019 im Jahresvergleich leicht gestiegen. Die meisten Marken wurden dabei im Kanton Zürich angemeldet. Mit mehr als der Hälfte aller Eintragungen bildet die Wortmarke den beliebtesten Markentyp.

Einer Mitteilung des Eidgenössischen Instituts für Geistiges Eigentum (IGE) zufolge sind 2019 in der Schweiz insgesamt 17'177 neue Marken angemeldet worden. Die Zahl der zum Jahresende in der Schweiz aktiven Marken ist damit auf 514'825 Marken angestiegen. Mit einem Anteil von 56 Prozent bilden Wortmarken den häufigsten Markentyp. Bildmarken und Kombimarken bringen es auf 4 beziehungsweise 39 Prozent. Im Berichtsjahr seien zudem vereinzelt auch „ausgefallenere Varianten wie 3D oder die akustische Marke hinzugekommen“, informiert das IGE. Die meisten Anmeldungen erhalte das IGE mit 15,3 Prozent aus dem Kanton Zürich, heisst es in der Mitteilung. Auf den nächsten Plätzen folgen die Kantone Waadt und Genf mit 7,7 beziehungsweise 6,4 Prozent.

Beim Designschutz konnte das IGE 2019 die Eintragungen von 705 Designs mit insgesamt 2852 Gegenständen vornehmen, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Bei der Anmeldung von Designs können gleichzeitig mehrere Gegenstände derselben Warenklasse erfasst werden. Insgesamt wies das Register zum Ende letzten Jahres 9433 Designschutzrechte mit 32'416 Gegenständen aus. Die meisten neuen Anmeldungen wurden 2019 in den Warenklassen Uhren & Instrumente, Verpackungen und Apparate zur Aufzeichnung getätigt.

Darüber hinaus wurden 2019 in der Schweiz 1720 neue Patente angemeldet, insgesamt waren zum Jahresende 7066 Schweizer Patente aktiv, heisst es weiter in der Mitteilung. Dort weist das IGE zudem auf die Möglichkeit hin, sich mittels einer Patentrecherche über die Erfolgsaussichten der eigenen Erfindung zu informieren. Im vergangenen Jahr wurden am IGE 824 solcher Patentrecherchen durchgeführt. hs

Aktuelles im Firmenwiki