Carlo Terreni, der Präsident des Lifestyle Text Competence Centers (LTCC), bedankt sich für die Unterstützung des Kantons Tessin, der Fondazione AGIRE und der Stadt Lugano. Bild: zVg/LTCC

Kanton Tessin gibt erste Förderung für Innovationspark

07. Dezember 2022 14:54

Lugano - Das Lifestyle Tech Competence Center, eines der drei Kompetenzzentren des im Entstehen begriffenen Switzerland Innovation Park Ticino, ist das erste, das vom Kanton Tessin eine Finanzierung von 1 Million Franken erhält. Private Investoren müssen mindestens dieselbe Summe aufbringen.

Der Tessiner Staatsrat hat Mittel in Höhe von 1 Million Franken zugunsten des Lifestyle Tech Competence Center (LTCC) freigegeben. Diese Finanzierung ist der erste öffentliche Beitrag für eines der Kompetenzzentren im entstehenden Switzerland Innovation Park Ticino. Sie wird als sogenannter Matching-Fund-Beitrag gewährt. Das bedeutet, dass Partnerunternehmen des Kompetenzzentrums mindestens dieselbe Summe bereitstellen müssen.

„Auf diese Weise wird der Staat zu einem Aktivator privater Investitionen“, heisst es in einer Medienmitteilung des Innovationsparks. Beihilfen dieser Art seien auch in Zukunft vorgesehen. Im LTCC sind lokale, nationale und internationale Unternehmen ebenso Mitglied wie die Universität (USI) und die Fachhochschule (SUPSI) der italienischen Schweiz und die Stadt Lugano. Neben dem LTCC hat der Park auch das Swiss Drone Base Camp mit Sitz am Flughafen Riviera TI als Kompetenzzentrum anerkannt. Ein drittes für Life Sciences wird derzeit in Bellinzona definiert.  

Lugano plant laut Stadtrat Filippo Lombardi, der auch im Verwaltungsrat des LTCC sitzt, die in den nächsten Monaten anstehende Verlegung des LTCC von Manno TI nach Lugano sowie dessen Betrieb in den kommenden fünf Jahren mit je 250'000 Franken zu unterstützen. Eine entsprechende Botschaft an den Stadtrat werde derzeit ausgearbeitet. Dies und der „wichtige“ Beitrag des Kantons „werden es uns ermöglichen, unsere Betriebsstruktur weiter zu konsolidieren, unsere Forschungslabors auszubauen und wichtige neue Investitionen und Talente anzuziehen“, wird LTCC-Präsident Carlo Terreni zitiert.

Die Leitung des Switzerland Innovation Park Ticino hat beschlossen, die Betriebsräume so lange am neuen Standort des LTCC in Lugano anzusiedeln, bis der Hauptsitz im SBB-Werkstättenviertel von Bellinzona fertiggestellt ist. Damit löst sie sich auch räumlich von der Innovationsagentur des Kantons, der Fondazione Agire, die den Park noch verwaltet. mm

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki