Kanton spricht Beitrag für Schutzbauten

18. Juni 2020 10:33

Chur - Die Bündner Regierung hat das Sammelprojekt Instandsetzung Schutzbauten 2020 bewilligt. Im Rahmen des Projekts sollen mehrere Schutzbauten gegen Naturgefahren verbessert werden.

Die Bündner Regierung hat einen Kantonsbeitrag in der Höhe von rund 5,15 Millionen Franken für das Sammelprojekt Instandsetzung Schutzbauten bewilligt, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Das Ziel des Projekts ist es, bestehende Schutzbauten unter Beibehaltung des ursprünglichen Ausbaustandards zu erhalten und die Wirkung dieser Anlagen zu verbessern.

Das Projekt umfasst die Aufwertung von insgesamt 47 Schutzbauten. Zu diesen gehören vor allem Lawinenverbauungen, Anlagen zur künstlichen Lawinenauslösung sowie Bachverbauungen und Hangverbauungen. ssp

Mehr zu Infrastruktur

Aktuelles im Firmenwiki