Kandou eröffnet Niederlassung in Taiwan

05. Mai 2022 11:20

Ecublens VD/Taipeh - Kandou hat eine Niederlassung in Taiwan eröffnet. Die Westschweizer Firma bietet Lösungen an, die elektronische Geräte energieeffizienter machen. Das neue Büro in Taipeh soll sich nun auf den Vertrieb, Tests und die Qualitätssicherung fokussieren.

Kandou hat eine Niederlassung in Taipeh eröffnet, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Damit will das Unternehmen aus Ecublens seine Präsenz in der Region Asien-Pazifik ausbauen. Das neue Büro in der Hauptstadt Taiwans soll sich den Angaben zufolge vor allem auf den Vertrieb, den Test von Produkten und die Qualitätssicherung fokussieren.

„Es ist wichtig für uns, in Taiwan durchgängig präsent zu sein“, lässt sich William Chen, Länderchef von Kandou in Taiwan, in der Mitteilung zitieren. „Mehrere unserer Kunden und Schlüsselpartner befinden sich in Taiwan, darunter unsere Partner für die Wafer-Herstellung, für Verpackungen und für Tests, die eng mit unserem Team in Taiwan zusammenarbeiten werden“, erklärt er.

Kandou wurde 2011 aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) ausgegliedert. Die Firma ist auf ultraschnelle, energieeffiziente Chip-to-Chip-Verbindungslösungen spezialisiert. Diese sollen elektrische Geräte kleiner, energieeffizienter und kostengünstiger machen. ssp

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki