Kakaobranche bekennt sich zur Nachhaltigkeit

26. Januar 2018 13:53

Zürich - Insgesamt 41 Akteure aus der Schweizer Kakaobranche haben sich zum Verein Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao zusammengeschlossen. Sie wollen bis 2025 erreichen, dass 80 Prozent der Kakaoprodukte in der Schweiz aus nachhaltigem Anbau stammen.

Zu den Gründungsmitgliedern des neuen Vereins zählen der Branchenverband Chocosuisse, Hersteller, Importeure und Händler von kakaohaltigen Produkten, Schweizer Detailhändler, das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Non-Profit-Organisationen sowie Forschungseinrichtungen. Ziel der Mitglieder ist es, die Nachhaltigkeit in der Kakaobranche zu fördern, wie aus einer gemeinsamen Mitteilung hervorgeht.

Die Mitglieder der Plattform haben sich bereits ein verbindliches Ziel gesetzt: „Bis 2025 stammen mindestens 80 Prozent der in die Schweiz importierten kakaohaltigen Produkte aus nachhaltigem Anbau“, erläutert Walter Anderau, ehemaliger Präsident von Chocosuisse. Dies betreffe Kakaobohnen, Kakaomasse, -butter und -pulver und auch importierte Fertigprodukte. Langfristig sollen alle in die Schweiz importierten kakaohaltigen Produkte aus nachhaltigem Anbau stammen.

Um sein Ziel zu erreichen, will der Verein mehrere Projekte fördern. Ziel sei es, Anstrengungen von Privatsektor, öffentlicher Hand, Zivilgesellschaft und Forschungseinrichtungen zu vernetzen und zu stärken. Ausserdem sollen in Arbeitsgruppen Lösungen zu zentralen Themenkreisen entwickelt werden. „Die Plattform nutzt die Expertise der Mitglieder, um innovative Lösungen zu entwickeln und umzusetzen”, erklärt Esther Haldimann, Leiterin des Beratungsdienstes bei Helvetas und Vertreterin des NGO Sektors im frisch gewählten Vorstand. Nicht zuletzt wolle der Verein auch mit internationalen Akteueren im Kakaosektor kooperieren.

Laut einer Medienmitteilung des Schokoladenherstellers Barry Callebaut, der ebenfalls zu den Vereinsmitgliedern gehört, ist die Schweiz nach den Niederlanden und Deutschland das dritte Land, dessen Kakaobranche sich klar zur Nachhaltigkeit bekennt. ssp

Aktuelles im Firmenwiki