Kaiser Partner Privatbank setzt auf Nachhaltigkeit

20. Dezember 2019 11:59

Vaduz - Die Kaiser Partner Privatbank AG hat die UN-Prinzipien für verantwortungsvolles Banking unterschrieben. Sie helfen dem Bankensektor, sich auf die UN-Nachhaltigkeitsziele auszurichten. Bereits 2009 hatte die Kaiser Partner Privatbank sich zu nachhaltigem Investment verpflichtet.

Mit der Unterzeichnung der UN-Prinzipien für verantwortungsvolles Banking erkennt die Kaiser Partner Privatbank AG deren einheitliches Regelwerk an. „Die Principles for Responsible Banking zeigen die Rolle und Verantwortung der Bankenindustrie bei der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft und bei der Ausrichtung des Bankensektors auf die Ziele der Sustainable Development Goals sowie des Pariser Klimaabkommens von 2015 auf“, heisst es in der entsprechenden Mitteilung. Das Regelwerk soll den Banken dabei helfen, ihre Geschäftsfelder nachhaltig zu gestalten, aber auch, neue Geschäftsmöglichkeiten „in einer zunehmend nachhaltigeren Wirtschaft zu erkennen und wahrzunehmen“, schreibt die Bank.

Bereits 2009 hatte die Kaiser Partner Privatbank die UN-Principles for Responsible Investment unterzeichnet, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Der Grundsatz Responsibility in Wealth sei zudem einer der Grundwerte der Bank. Der Mitteilung zufolge gehörte die Kaiser Partner Privatbank damals wie heute zu den ersten Liechtensteiner Banken, die sich auf die entsprechenden Prinzipien verpflichteten.

„Nachhaltiges Denken und Handeln ist in der DNA der Kaiser Partner Privatbank AG fest verankert“, wird Christian Reich, CEO der Kaiser Partner Privatbank AG, in der Mitteilung zitiert. „Es ist deshalb nur logisch und konsequent, im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit alle Gebiete der Nachhaltigkeit – Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung – mitzuberücksichtigen.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki