Jury wählt Finalisten für Family Business Award

26. August 2022 13:04

Cham ZG - Für den diesjährigen Family Business Award der AMAG-Gruppe sind von einer unabhängigen Jury drei besonders werteorientierte und nachhaltige Familienunternehmen nominiert worden: CTA aus Münsingen BE, Griesser aus Aadorf TG und Nachbur aus Holderbank SO.

Die drei Finalisten des Family Business Award 2022 stehen fest. Laut einer Medienmitteilung des Automobilunternehmens AMAG sind dies die Klima-, Kälte- und Wärmefirma CTA mit Sitz in Münsingen, der in Holderbank ansässige Spezialist für Drehteile, Nachbur, und die Griesser AG aus Aadorf, die Verschattungslösungen anbietet.

Das Gewinnerunternehmen wird am 14. September an der Preisverleihung im Berner Kursaal gekürt. „Wir sind stolz, dass wir zu den Finalisten des Amag Family Business Awards gehören“, wird Pascal Strässle, COO und Vertreter der 5. Familiengeneration bei Griesser, in einer eigenen Mitteilung zitiert. „Nun können wir es kaum erwarten, in Bern dabei zu sein.“

Die AMAG-Gruppe vergibt diesen Preis seit 2012 jährlich zur Erinnerung an den Gründer des Automobilunternehmens, Walter Haefner. Mit dem Award werden besonders werteorientierte und nachhaltige Familienbetriebe ausgezeichnet. Er soll die Denk- und Wertehaltung sowie das Engagement von Familienunternehmen fördern und ihre Wichtigkeit für die Schweizer Wirtschaft unterstreichen.

Das Jurierungsverfahren hat das Center for Corporate Responsibility and Sustainability der School of Management Freiburg entwickelt. Dieses wissenschaftliche Verfahren bietet laut AMAG die Grundlage für eine objektive Bewertung der Bewerbungen durch die unabhängige zehnköpfige Jury. mm

Aktuelles im Firmenwiki