Julius Bär verkauft in den Niederlanden

21. Dezember 2018 14:51

Amsterdam - Julius Bär verkauft ihr Inlandgeschäft in den Niederlanden mit 1 Milliarde Euro an verwaltetem Vermögen an die Wealth Management Partners. Die Zürcher Bank hatte das Geschäft 2014 von Merrill Lynch übernommen.

Julius Bär trennt sich vom Inlandgeschäft der Vermögensverwaltung in den Niederlanden. Wie die Zürcher Bank in einer Mitteilung schreibt, verkauft sie das vollständige Aktienkapital der Julius Baer (Netherlands) B.V. an den Vermögensverwalter Wealth Management Partners N.V. Zum Kaufpreis werden keine näheren Angaben gemacht. Das Amsterdamer Tochterunternehmen von Julius Bär hat neun Kundenberater und verwaltet rund 1 Milliarde Euro an Kundenvermögen. Julius Bär hatte das Geschäft 2014 mit der Übernahme der internationalen Vermögensverwaltung von Merrill Lynch erworben.

Julius Bär konzentriert sich derzeit auf seine Kernmärkte und baut dort seine Präsenz aus, darunter in Grossbritannien und Deutschland. Die Übernahme in den Niederlanden muss noch von den Behörden genehmigt werden. stk

Mehr zu Julius Bär

Aktuelles im Firmenwiki