Julius Bär startet Gemeinschaftsfirma in Thailand

08. März 2018 12:03

Zürich - Die Zürcher Privatbank Julius Bär gründet gemeinsam mit Siam Commercial Bank ein Gemeinschaftsunternehmen in Thailand. Dieses wird Dienstleistungen in der Vermögensverwaltung für lokale Kunden anbieten.

Julius Bär wird laut einer Medienmitteilung zunächst 40 Prozent am Gemeinschaftsunternehmen halten, mit der Option, den Anteil im Laufe der Zeit auf 49 Prozent aufzustocken. Die neue Firma soll massgeschneiderte Dienstleistungen im Bereich der Vermögensverwaltung anbieten. Sie richtet sich dabei an thailändische Kunden.

Julius Bär schätzt Thailand als einen vielversprechenden Markt für die Vermögensverwaltung ein. Derzeit betrage das Volumen der verwalteten Vermögen rund 300 Milliarden Dollar. Die Anzahl der vermögenden Privatpersonen nehme dabei kontinuierlich zu.

Die Siam Commercial Bank ist den Angaben zufolge die grösste Geschäftsbank Thailands und verwaltet gut 23 Milliarden Dollar von vermögenden Privatkunden. Julius Bär verwaltet weltweit Vermögen in der Höhe von 388 Milliarden Franken. ssp

Mehr zu Julius Bär

Aktuelles im Firmenwiki