Juice Technology gründet spanische Tochter

25. Mai 2021 11:37

Cham ZG  - Die Juice Technology AG gründet eine Tochtergesellschaft in Spanien. Damit setzt der Zuger Anbieter von Ladeinfrastrukturen das internationale Wachstum fort. Erst kürzlich ist er in die USA und nach China expandiert.

Die Juice Technology AG gründet laut einer Medienmitteilung eine Tochtergesellschaft in Málaga. Die Firma mit dem Namen Juice Iberia S.L. soll alle Produkte der Juice Technology AG anbieten. Der Fokus liegt auf der flexiblen Ladestation Juice Booster 2, mit der Stromautos an jeder herkömmlichen Haushalts- und Industriesteckdose geladen werden können.

Derzeit existieren rund 8400 öffentliche Ladepunkte in Spanien. Das Land habe sich zum Ziel gesetzt, diese Zahl bis 2023 auf 100'000 zu erhöhen. „Die Rahmenbedingungen für eine rasante Entwicklung der Elektromobilität in Spanien sind günstig”, sagt Manuel Balzer, Managing Director Juice Iberia, in der Mitteilung. „Das Land verfügt über eine effiziente Telekommunikations- und eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur. Hinzu kommt die Offenheit der Bevölkerung gegenüber der Digitalisierung und Innovationen“, fügt er hinzu.

Mit der neuen Tochter in Spanien setzt die Juice Technology AG ihre weltweite Expansion fort. Erst Ende April hat das Zuger Unternehmen eine Tochter in China gegründet. Anfang Mai hat es mit einer weiteren Tochter den amerikanischen Markt betreten. ssp

Mehr zu Mobilität

Aktuelles im Firmenwiki