Jossi AG will auf Wachstumskurs bleiben

22. Mai 2019 09:56

Islikon TG - Das Medizinaltechnikunternehmen Jossi AG wird in diesem Jahr seinen Umsatz deutlich steigern. Auch für die kommenden Jahre erwartet es einen positiven Geschäftsverlauf.

Die Jossi AG wird in diesem Jahr ihren Umsatz voraussichtlich um 5 Millionen Franken beziehungsweise knapp 17 Prozent auf 35 Millionen Franken steigern, wie es in einem Artikel im „Tagblatt“ heisst. Auch für die kommenden Jahre erwartet das Medizinaltechnikunternehmen aus der St.GallenBodenseeArea „gemässigtes Wachstum“, wie es von Armin Jossi heisst, Inhaber der Jossi Holding AG, zu welcher die Jossi AG gehört. Zweite Firma in der Holding ist die Jossi Orthopedics AG, die 2009 aus der Jossi AG ausgegliedert wurde. Sie soll aber nun vom Markt zurückgezogen werden.

Die Jossi AG stellt hingegen Präzisionsgeräte für die Medizinaltechnik im Kundenauftrag her. Der Wachstumskurs wird mit einigen neuen Projekten begründet, die das Unternehmen akquirieren konnte. Zudem wurde 2016 die Firma Faes aus Wollerau SZ samt einer tschechischen Tochterfirma übernommen, was nun die Umsatzsteigerung ermöglicht hat. Die Jossi AG möchte noch in diesem Jahr ihren Mitarbeiterstamm von aktuell 120 Personen um zehn Vollzeitstellen ausbauen. „Aufgrund des aktuell sehr ausgetrockneten Arbeitsmarktes bildet die Rekrutierung von Fachpersonal gegenwärtig und bis auf weiteres unsere grösste Herausforderung“, wird dazu Armin Jossi in dem Artikel zitiert. Den meisten Mitarbeitenden der Orthopedics AG konnte jedoch eine Weiterbeschäftigung innerhalb der Firmengruppe angeboten werden.

Das Unternehmen ist 1957 in Frauenfeld gegründet worden. 1964 wurde in Islikon ein neues Firmengebäude errichtet, welches zwischen 1973 und 2001 mehrfach erweitert wurde. 2009 konnte zudem ein zusätzlicher Montagestandort in Wängi TG in Betrieb genommen werden. jh

Aktuelles im Firmenwiki