Jetzt braucht es Ideen für den Aufschwung

27. April 2020 13:45

Limmatstadt - Die ersten Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden gelockert. Nun entwickeln viele Unternehmen Ideen für den Aufschwung. Wenn auch Ihr Unternehmen darunter ist, senden Sie uns die Informationen – wir machen dazu die Nachricht.

In den vergangenen Wochen hat die regionale Standortförderung Limmatstadt AG ihr Netzwerk und ihre Kanäle genutzt, Ihre kreativen Ideen gegen den Stillstand sichtbar zu machen. Deswegen gibt es in punkt4 die gleichnamige Rubrik „Mit Ideen gegen den Stillstand“. Gute Beispiele sollten Schule machen. Diese Beispiele reichten vom Ausbau der Online-Bibliotheken über die digitale Pinnwand des Gewerbevereins Uitikon zum Lieferdienst der Darkwolf Brewery und die digitale Tanz-Fabrik, um nur wenige Beispiele zu nennen.

Nun werden die Massnahmen gegen die Corona-Pandemie wieder gelockert. Die Zeit „danach“ beginnt, aber die Krise ist damit noch nicht vorbei. Nun braucht es Ideen für den Aufschwung, und auch solche Ideen brauchen Öffentlichkeit. Wir bieten Ihnen deshalb einen prominenten Platz im punkt4-Schaufenster.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Organisation solche Ideen entwickeln oder schon umsetzen, dann senden Sie uns doch die entsprechenden Informationen an news@limmatstadt.ch. Wir machen daraus die Nachricht – Ihre Ideen interessieren auch andere.

Der kostenlose Newsletter punkt4 Limmatstadt kann entweder über www.limmatstadt.ch/newsletter-wirtschaftsnews oder auf punkt4 abonniert werden. red

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki