Jaisli-Xamax hat die Elektroinstallation im Tramdepot der Limmattalbahn fertiggestellt. Bild: Jaisli-Xamax AG

Jaisli-Xamax stellt Arbeit am Tramdepot fertig

15. Februar 2022 10:22

Dietikon ZH - Das Dietiker Elektrounternehmen Jaisli-Xamax hat die Elektroinstallation im Tramdepot der Limmattalbahn realisiert. Das Depot liegt an der Grenze von Dietikon und Spreitenbach AG.

Jaisli-Xamax hat die Elektroinstallation im Tramdepot der Limmattalbahn fertiggestellt, wie aus einer Medienmitteilung des Dietiker Elektrounternehmens hervorgeht. Ausgeführt wurden im Auftrag der Limmattalbahn AG alle Elektroinstallationen, der Schaltanlagenbau und die Gebäudesystemtechnik. Die Arbeiten hatten im Juli 2020 begonnen.

Das Tramdepot an der Grenze von Dietikon und Spreitenbach sei 24 Meter breit, 145 Meter lang und elf Meter hoch, heisst es in der Mitteilung von Jaisli-Xamax. Das Arbeiten in solchen Höhen seien sehr herausfordernd und anspruchsvoll für das Installationsteam gewesen, wird Projektleiter Edin Brkic zitiert.

Die Arbeiten am Depot gehören zur zweiten Bauetappe der Limmattalbahn, die auf 13,4 Kilometern Länge von Zürich-Altstetten über Schlieren, Urdorf, Dietikon, Spreitenbach nach Killwangen 27 Haltestellen hat. Die zweite Etappe ab Schlieren Geissweid bis Bahnhof Killwangen-Spreitenbach sowie in der Stadt Zürich zwischen Bahnhof Altstetten und Farbhof soll Mitte dieses Jahres fertig sein. Im Dezember soll die Bahn dann den Regelbetrieb aufnehmen. gba

Mehr zu Jaisli-Xamax AG

Aktuelles im Firmenwiki