Jaisli-Xamax schliesst Arbeiten in Biozentrum ab

07. Juli 2021 09:32

Dietikon ZH - Das Elektrounternehmen Jaisli-Xamax beendet aktuell Arbeiten im Neubau des Basler Biozentrums. Dort hat Jaisli-Xamax verschiedene Aufgaben übernommen.

Der Neubau des Biozentrums Basel steht vor der Fertigstellung. Dazu hat auch Jaisli-Xamax einen Beitrag geleistet, wie aus einer Mitteilung des Dietiker Elektrounternehmens hervorgeht. So hat Jaisli-Xamax neben den Elektroinstallationen auch Arbeiten an den Schaltgerätekombinationen übernommen. Die Grundbeleuchtung ist bereits fertig installiert. Aktuell arbeitet Jaisli-Xamax aber noch an der Spezialbeleuchtung. Denn für jeden Raum wird eine andere spezielle Beleuchtung installiert, um Forschungsarbeiten unter besonderen Lichtverhältnissen zu ermöglichen. Auch bei den restlichen Elektroarbeiten befindet sich Jaisli-Xamax auf der Zielgeraden.

Bei dem Neubau der Universität Basel handelt es sich um ein Hochhaus mit 72 Metern Höhe. Die 16 Ober- und drei Untergeschosse verfügen insgesamt über eine Hauptnutzfläche von 23'000 Quadratmetern. Nach der Fertigstellung sollen dort 400 Forschende arbeiten und 900 Studierende ausgebildet werden. Die ersten Forschenden haben das Gebäude bereits bezogen jh

Mehr zu Jaisli-Xamax AG

Aktuelles im Firmenwiki