Jaisli-Xamax lebt Innovation

30. Oktober 2019 11:52

Dietikon ZH - Das Elektrounternehmen Jaisli-Xamax war in den vergangenen Monaten an der Totalsanierung einer Liegenschaft am Dietiker Bahnhof beteiligt. Dabei musste es auch neue Herausforderungen durch innovative Installationen meistern.

Jaisli-Xamax hat bei der Totalsanierung des früheren Sitzes von Koenig Feinstahl zahlreiche Arbeiten übernommen, wie aus einer Mitteilung des Dietiker Elektrounternehmens hervorgeht. Dabei handelte es sich um die Bereiche Elektroinstallationen, Stark- und Schwachstrom sowie Schaltanlagenbau. „Es war ein äusserst spannendes Projekt, bei welchem wir nun fast ein Jahr mitwirken durften“, wird Projektleiter Haydar Kocakurt in der Mitteilung zitiert.

Eine besondere Herausforderung war dabei das selbstverdunkelnde Glas, welches als Teil der neuen modernen Gebäudehülle in die Liegenschaft des Familienunternehmens Surber Metallbau eingebaut wurde. Durch dieses Glas mussten an den Fenstern keine Storen installiert werden. „Die Zusammenarbeit mit der Firma SageGlass hat uns besonders viel Freude bereitet, da wir mit der innovativen Methode des intelligenten Sonnenschutzglases konfrontiert wurden und für eine optimale Funktionalität sorgen mussten“, sagt Kocakurt. jh

Aktuelles im Firmenwiki