Jaisli-Xamax ist jetzt auch in Zug präsent

22. Januar 2021 10:35

Dietikon ZH - Das Dietiker Elektrounternehmen Jaisli-Xamax ist mit Arbeitsbeginn der Zweigniederlassung in Zug jetzt an gleich vier Standorten präsent. Für Zug sucht das Unternehmen noch leitende Mitarbeiter und Monteure.

Der Elektrobauer Jaisli-Xamax aus Dietikon hat nach nur einem Vierteljahr Vorbereitung die Arbeit in der neuen Zweigniederlassung in Zug aufgenommen. Damit ist das seit über 50 Jahren im gesamten Elektrobereich tätige und auf innovative Lösungen spezialisierte Unternehmen neben dem Hauptsitz in Dietikon auch in Basel, Bern und neu in Zug präsent. Die Jaisli-Xamax AG beschäftigt insgesamt rund 400 Mitarbeitende.

Jaisli-Xamax ist zwar in Zug schon aktiv, sucht aber laut Medienmitteilung noch weitere Mitarbeitende. Das gilt für die internen Bereiche Projektleiter Installation, Sachbearbeiter Installation, bauleitende Monteure und Chefmonteur sowie Servicemonteure. Auf der Internetseite mit den offenen Stellen des Unternehmens ist zudem der Posten Zweigniederlassungsleiter/in ausgeschrieben. In dessen oder deren Verantwortung liegt dann die gesamte operative Dienstleistungserbringung im Elektro-Bereich am Standort Zug.

Den betont modernen Auftritt am neuen Standort macht die Firma mit Plakaten „Hello Zzzzzug“ deutlich. Bei der Ankündigung der geplanten Erweiterung im vergangenen September wurde Geschäftsführer Rolf Weber in einem Interview zu den Gründen für die Erweiterung nach Zug zitiert: „Der Hauptgrund ist ganz einfach: Wir sind bereit und wollen uns weiterentwickeln. Die Jaisli-Xamax AG ist gut strukturiert und organisiert, hat funktionierende Arbeitsabläufe sowie eine gut organisierte Einkaufs- und Offert-Abteilung. Wir haben gemerkt: Die Zeit ist reif, nach Basel und Bern im 2021 eine weitere Zweigniederlassung zu eröffnen.“ Zug sei auch ein geeigneter Standort, weil es ein beliebter Sitz von internationalen Firmen sei. Zudem würde die Nähe zu Bauprojekten in Cham und Emmenbrücke für den neuen Standort sprechen, so Weber. gba 

Aktuelles im Firmenwiki