Jaisli-Xamax erleuchtet neuen Gebäudekomplex

15. April 2020 10:36

Dietikon/Wallisellen ZH - In Wallisellen ist im Rahmen des Projekts Serliana ein dreiteiliger Gebäudekomplex entstanden. Das Dietiker Unternehmen Jaisli-Xamax war dabei für zahlreiche Aufgaben verantwortlich, auch im Bereich Elektroinstallation.

Der neue Gebäudekomplex in Wallisellen besteht aus einem Hotel, einem 20-stöckigen Bürogebäude und einem Erweiterungsbau des Ferrari- und Maserati-Händlers octane 126. Jaisli-Xamax war von Beginn der Arbeiten 2017 in das neben dem Glatt-Zentrum realisierte Projekt involviert, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Dabei hat das Dietiker Unternehmen zahlreiche Aufgaben übernommen.

So hat Jaisli-Xamax die Elektroinstallationsarbeiten, den Schaltanlagenbau und auch die Gebäudetechnikarbeiten in allen drei Gebäuden durchgeführt. Während das Hotel fertiggestellt ist und octane 126 „seine exklusiven Sport- und Luxusfahrzeuge in bestem Licht“ präsentiert, werden am Bürohochhaus noch „letzte elektrische Arbeiten ausgeführt“, wie Abteilungsleiter Omar Libro in der Mitteilung zitiert wird.

Gemeinsam mit Libro waren jeweils 15 bis 20 Mitarbeitende von Jaisli-Xamax in das Projekt Serliana involviert. „Es ist schön, zu sehen, was aus diesem Projekt entstanden ist“, sagt Libro. „Hiermit möchte ich auch meinem ganzen Team auf der Baustelle für ihr Engagement danken!“ jh

Aktuelles im Firmenwiki