IWB beteiligt sich an deutschem Solarunternehmen

17. Juli 2020 14:50

Basel - Das Basler Energieunternehmen IWB und Palenco schliessen eine Partnerschaft. IWB beteiligt sich dabei auch an der deutschen Firma, welche gefärbte Solarmodule herstellt. Ziel ist es, den Ausbau von Solaranlagen in der Schweiz voranzutreiben.

IWB und Palenco haben laut einer Medienmitteilung eine Partnerschaft beschlossen. Die Basis bildet eine finanzielle Beteiligung von IWB an Palenco. Das Ziel ist es, gemeinsam Solaranlagen in der Schweiz zu realisieren.

Laut IWB werden Solaranlagen heute nicht mehr nur auf Dächern, sondern auch auf anderen Oberflächen wie Fassaden angebracht. „Insbesondere bei grossen und komplexen Solaranlagen sehen wir grosses Wachstumspotential“, sagt Markus Balmer, Leiter Vertrieb bei IWB.

Palenco kann Solarmodule beliebig färben oder mit Strukturen versehen. So sind die Module kaum noch erkennbar, wenn sie etwa an einer Fassade angebracht sind. ssp

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki