Ivoclar Vivadent wird für Berufsbildung ausgezeichnet

13. Dezember 2018 14:28

Schaan - Das Dentalunternehmen Ivoclar Vivadent wurde am Donnerstag in Schaan für sein herausragendes Engagement in der Berufsbildung ausgezeichnet. Es bietet eine Reihe verschiedener Lehrberufe und finanziert herausragenden Lernenden auch ein Studium.

Michael Hermann, CEO von Great Place to Work Schweiz, hat Ivoclar Vivadent am Donnerstag den Sonderpreis Nachwuchsförderung 2018 überreicht. Mit diesem wird das Engagement des Dentalunternehmens bei der Berufsbildung geehrt. „Ivoclar Vivadent hat den Sonderpreis gewonnen, weil das Unternehmen eine vorbildliche Berufsausbildung anbietet und von über 90 Prozent der Lernenden als sehr guter Lehrbetrieb eingestuft wurde“, sagte Hermann laut einer Medienmitteilung. Ausserdem nutze das Unternehmen die Rückmeldungen der Lernenden, um sich ständig weiterzuentwickeln.

Ivoclar Vivadent bietet eine breite Palette an Lehrberufen an. Junge Frauen und Männer können dort etwa Anlagenführer, Automatiker, Informatiker, Kaufleute und Laboranten werden. Dabei werden sie von 30 Fachpersonen in den Abteilungen unterstützt. Nach Abschluss der Lehre bietet Ivoclar Vivadent den Absolventen Möglichkeiten zum Einstieg ins Unternehmen. Die besten Absolventen erhalten zudem ein Stipendium für ein anschliessendes Studium.

Das Dentalunternehmen arbeitet bei der Berufsbildung auch mit Schulen zusammen und unterstützt Lehrpersonen etwa bei der Gestaltung des Chemieunterrichts. Am Nationalen Zukunftstag lädt Ivoclar Vivadent Schülerinnen und Schüler auch zu Führungen im Betrieb ein. „Wir wollen einen Mehrwert schaffen für Jugendliche, Eltern und Lehrer, um sie beim Berufswahlprozess zu unterstützen“, sagt Aleksandar Tot, der Leiter der Berufsbildung. ssp

Mehr zu Bildung

Aktuelles im Firmenwiki