Ivoclar Vivadent erweitert PlanMill-Möglichkeiten

Tetric CAD wird als Composite-Block bei Einzelzahnrestaurationen eingesetzt, informiert Ivoclar Vivadent in einer Mitteilung. Das Liechtensteiner Dentalunternehmen bietet Tetric CAD in zwei Transluzenzstufen sowie verschiedenen Farbnuancen und Grössen an.

Bei IOS e.max ZirCAD handelt es sich um einen monolithischen Zirkoniumoxid-Block in der Transluzenzstufe LT. Er wird für die Herstellung von Kronen und dreigliedrigen Brücken verwendet, erläutert Ivoclar Vivadet. Das Zirkoniumoxid eignet sich dabei auch für die Herstellung von Seiten- und Frontzahnkronen mit geringen Wandstärken.

Beide Produkte werden ab sofort auch für die PlanMill-Fräseinheiten (Planmeca) zur Verfügung gestellt. „Dadurch haben Zahnärzte noch mehr Möglichkeiten, hochwertige Restaurationen chairside zu fertigen“, schreibt Ivoclar Vivadent. Das Dentalunternehmen bietet eigenen Angaben zufolge „ein Behandlungskonzept an, mit denen Zahnärzte in einer einzigen Sitzung ihre Patienten versorgen und behandeln können“. hs