Investoren steigen bei AdHash ein

26. Juli 2021 12:30

Zug - Das deutsche Unternehmen CoinIX sowie weitere Investoren haben sich an AdHash beteiligt. Das Techunternehmen bietet Werbetreibenden eine datenschutzorientierte Plattform, um ihre Anzeigen ohne Dritte zu schalten.

AdHash hat mehrere Investoren für seine neue Werbeplattform gewinnen können. In das 2020 gegründete Techunternehmen mit Sitz in Zug sind die deutsche Beteiligungsgesellschaft CoinIX mit Sitz in Hamburg sowie die ebenfalls in Zug ansässigen Firmen Creative Destruction Lab und CV VC eingestiegen, wie es in einem Artikel bei startupticker.ch heisst.

AdHash vermittelt Anzeigen unmittelbar zwischen Herausgebenden und Werbetreibenden. Die Daten dafür fliessen direkt und ohne dazwischengeschaltete Dritte wie bisher üblich. Stattdessen könnten die Daten zum Erfolg einer Kampagne selbst gesammelt und bearbeitet werden. Das schütze die Privatsphäre und spare einen Grossteil der bisherigen Kosten. Ausserdem ermögliche AdHash einen schnelleren Seitenaufbau und eine 20.mal schnellere Bereitstellung der Anzeigen.

Bisher werde der Online-Werbemarkt von Internetriesen dominiert, die als Vermittler bis zu 70 Prozent der Werbemittel abgreifen, heisst es weiter in dem Artikel. AdHash stellt daher aus Sicht der Investoren eine vielversprechende Alternative dar: „Das AdHash-Team zeigt, dass Blockchain auch den Advertising-Markt revolutionieren und ‚fairer‘ machen kann. Ausserdem ermöglicht AdHash Unternehmen deutliche Kosteneinsparungen und respektiert die Privatsphäre", wird CoinIX-CEO Susanne Fromm in der Medienmitteilung zitiert. ko

Aktuelles im Firmenwiki