Inventx bekommt drittes Rechenzentrum

11. September 2020 13:34

Chur/Gais AR - Der Bankeninformatikspezialist Inventx baut seinen Rechenzentrumsverbund um einen dritten Standort aus. Beim Rechenzentrum in Gais AR spannt Inventx mit der Rechenzentrum Ostschweiz AG zusammen. Kunden werden neue Cloud-Services angeboten.

Der Rechenzentrumsverbund von Inventex hat bisher aus je einem Rechenzentrum in Chur und in St.Gallen bestanden. Nun hat der Bankeninformatikspezialist mit dem Rechenzentrum der Rechenzentrum Ostschweiz AG (RZO) in Gais AR ein drittes modernes Rechenzentrum akquiriert, informiert Inventx in einer Mitteilung. Ihr zufolge erreicht das neue Rechenzentrum eine maximale Verfügbarkeit von 99,998 Prozent und einen Energieeffizienzwert von 1,15.

Gleichzeitig mit der Inbetriebnahme des Standorts in Gais habe Inventx sein Glasfasernetzwerk auf einen Datendurchsatz von 100 Gigabits pro Sekunde aufgestockt, informiert das Unternehmen in der Mitteilung weiter. Zudem sei das unternehmenseigene Spektrum an Servicelevels von drei auf fünf gesteigert worden.

„Dieser Ausbau ist eine wichtige Basis für unsere Angebote rund um unsere Open Finance Platform (OFP) für die Finanz- und Versicherungsindustrie“, wird Hans Nagel, Mitgründer und -inhaber von Inventx, in der Mitteilung zitiert. Für den Unternehmenschef ist die RZO eine optimale Partnerin. Zudem passe der Ausserrhoder Standort „auch geografisch ideal zu unseren bisherigen Standorten und ermöglicht uns, das schnelle Wachstum mit der dafür notwendigen zusätzlichen Kapazität sicherzustellen“. Eigenen Angaben zufolge kann Inventx eine vollständige Datenhaltung in der Schweiz gewährleisten und erfüllt alle relevanten Sicherheitsstandards und gesetzlichen Vorgaben. hs

Aktuelles im Firmenwiki