Interroll verbucht Rekordgewinn

20. Januar 2020 14:54

Sant'Antonino TI - Vorläufigen Berechnungen zufolge hat Interroll seinen Nettogewinn 2019 im Jahresvergleich um mindestens 5 Prozent steigern können. Der Nettoumsatz des weltweit agierenden Tessiner Spezialisten für interne Logistik und Automation konnte auf Vorjahresniveau gehalten werden.

Den vorläufigen ungeprüften Finanzkennzahlen zufolge hat Interroll im vergangenen Geschäftsjahr einen Nettoumsatz von insgesamt 559,7 Millionen Franken erwirtschaftet, informiert das Unternehmen in einer Mitteilung. Im Vergleich zu 2018 entspricht dies einem Wachstum von 2,3 Prozent in lokalen Währungen, in Schweizer Franken umgerechnet blieb der Nettoumsatz hingegen konstant.

Beim Gewinn rechnet Interroll damit, einen Wert auf neuem Rekordniveau ausweisen zu können. Der Nettogewinn sei innert Jahresfrist „um mindestens 5 Prozent“ gestiegen, heisst es dazu in der Mitteilung. Der Bestelleingang fiel 2019 mit 546,5 Millionen Franken hingegen um 7,8 Prozent hinter den Vorjahreswert zurück. Die endgültigen Finanzkennzahlen wird der weltweit agierende Tessiner Spezialist für interne Logistik und Automation am 20. März publizieren.

„Unser anhaltend hohes Innovationstempo wie auch unsere globale Marktpräsenz und konsequente Produktivitätsverbesserungen haben trotz eines anspruchsvollen Marktumfelds zum erfreulichen Resultat im zurückliegenden Geschäftsjahr beigetragen“, wird Paul Zumbühl, CEO Interroll Worldwide Group, in der Mitteilung zitiert. „Wir sind zuversichtlich ins neue Jahr gestartet und gehen von einer positiven Dynamik der globalen Märkte für Materialflusslösungen aus.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki