Internet der Dinge erleichtert Betrieb von Seilbahnen

11. Mai 2020 09:43

Schattdorf UR - Die Sisag AG bietet Steuerungssysteme für Seilbahnen an. Gemeinsam mit der Firma bbv hat sie eine neue Plattform auf Basis des Internets der Dinge entwickelt. Damit können Betreiber von Anlagen in Skigebieten alle Daten ihrer Seilbahnen und Gewerke einsehen.

Die Sisag AG aus dem Kanton Uri ist eine Anbieterin von elektrischen Steuerungs- und Informationssystemem für Seilbahnen. Das Unternehmen hat nun gemeinsam mit der Luzerner BBV Software Services AG (bbv) eine neue Plattform entwickelt, welche auf dem Internet der Dinge (IoT) basiert. Mit der Lösung namens SisControl können Betreiber von Bahnanlagen in Skigebieten alle Daten ihrer Seilbahnen und Gewerke auf einen Blick einsehen, heisst es in einer Mitteilung. Dank dem raschen Überblick der Daten sollen sie einfacher faktenbasierte Entscheide treffen können.

SisControl basiert unter anderem auf Daten, welche von Sensoren gesammelt werden. Wind- oder Bewegungsdaten werden direkt dem Wartungspersonal angezeigt. Auf dem Dashboard kann das Personal auch Prognosen der Wetterdienste und Hochrechnungen der Besucherzahlen einsehen und so vorausschauende Massnahmen treffen. Betriebsdaten – etwa Zustandsdaten von Sensoren auf Bauteilen – werden wiederum für umfassende Auswertungen gespeichert.

Die Sisag AG hat die Plattform bereits bei der internationalem Leitmesse für alpine Technologien INTERALPIN vorgestellt. Inzwischen wird die Plattform bei drei Kunden implementiert. Dazu gehören unter anderem die Berner Jungfrau Bahnen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki