INTEGRA Biosciences baut Campus in Graubünden

03. November 2021 10:13

Zizers GR - Die auf Laborgeräte spezialisierte INTEGRA Biosciences AG erweitert ihren Firmensitz in Zizers, in der Greater Zurich Area. Entstehen soll ein Campus für Produktion und Innovation, der Platz für 400 Mitarbeitende bietet. INTEGRA Biosciences investiert dafür über 100 Millionen Franken.

Das international tätige Technologieunternehmen INTEGRA Biosciences kündigt grosse Ausbaupläne für seinen Hauptsitz in Zizers an. Das bestehende Gebäude im Industriegebiet Tardisland soll zu einem 30’000 Quadratmeter grossen Campus ausgebaut werden. Dafür investiert die Firma mehr als 100 Millionen Franken. Insgesamt werden 400 Personen am neuen Hauptsitz arbeiten können. Das bedeutet, dass 250 neue Arbeitsplätze entstehen.

Mit dem Ausbau wird INTEGRA Biosciences neu nicht nur wie bisher in den USA, sondern auch in der Schweiz produzieren. Dafür ist eine Produktionshalle vorgesehen, in der hochmoderne Spritzgussanlagen in einem Reinraum rund 40 verschiedene Arten von Pipettenspitzen herstellen sollen. Für fertige Produkte und Verbrauchsmaterialien wird ein vollautomatisches Hochregallager zur Verfügung stehen. Von dort aus sollen die Produkte dann in die Schweiz und die Welt ausgeliefert werden.

Der neue Campus soll gleichzeitig auch ein Zentrum für Innovation werden. So ist ein „kreatives Dorf“ aus offenen und geschlossenen Arbeitsbereichen mit Büros und öffentlichen Räumen geplant. Ausserdem sollen ein eigenes wissenschaftliches Testlabor und ein Restaurant entstehen.

Der Spatenstich für den neuen Campus ist am 1. November erfolgt. Die erste Ausbaustufe des neuen Gebäudes wird 2023 eröffnet, die zweite 2028. Beim Bau setzt INTEGRA Biosciences auf die Nachhaltigkeit. So sollen etwa eine Photovoltaikanlage und eine Wärmepumpe installiert werden.

Auf dem Areal Tardisland in Zizers siedeln sich seit 20 Jahren Unternehmen an. Sie haben bisher insgesamt 1700 Arbeitsplätze geschaffen. Marc Handlery, Verwaltungsratspräsident des Areals Tardisland, begrüsst die Ausbaupläne von INTEGRA Biosciences. „Es ist toll, dass wir INTEGRA als Unternehmen mit starker internationaler Ausstrahlung beim weiteren Wachstum auf Tardisland begleiten können“, wird er in der Mitteilung zitiert.

INTEGRA Biosciences ist auf Instrumente und Verbrauchsmaterialien für Labore spezialisiert. Im Jahr 2020 konnte das Unternehmen seinen Umsatz um 73 Prozent steigern. Neben der Schweiz und den USA ist INTEGRA Biosciences auch in Kanada, China, Japan, Grossbritannien, Frankreich, Deutschland und Österreich vertreten. ssp

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki