Institut für Digitales Bauen beruft drei neue Professoren

23. November 2021 14:37

Muttenz BL - Das Institut Digitales Bauen der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik der FHNW beruft drei neue Professoren. Die Hochschule in Muttenz beruft die Architektin Margarete Olender, den Bauingenieur Jürgen Hackl und den Gebäudetechniker Peter Scherer.

Das Institut Digitales Bauen an der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) beruft drei neue Professoren. Margarete Olender, Jürgen Hackl und Peter Scherer sollen am 2018 gegründeten Institut sowohl lehren als auch forschen, heisst es in einer Medienmitteilung.

So soll die promovierte Architektin Margarete Olender Methoden für komplexe Planungs- und Bauprozesse untersuchen und entwickeln sowie diese unterrichten. Derzeit arbeitet Olender im Bereich Generalplanung bei der agn-Gruppe in Düsseldorf.

Jürgen Hackl ist promovierter Bauingenieur. Als Professor für Digitales Bauen soll er mit seinem Fokus auf Datenanalyse dazu beitragen, mit Hilfe von Daten neue Lösungen zu entwickeln. Derzeit arbeitet er als Assistenzprofessor an der Universität Liverpool.  

Peter Scherer ist seit 2017 für die Weiterbildungen am Institut Digitales Bauen verantwortlich. Als Professor soll er den Master of Advanced Studies und das VDC Certification Program vorantreiben.

„Besonders freut mich, dass es gelungen ist, solch qualifizierte, aufstrebende junge Persönlichkeiten für die FHNW gewinnen zu können“, wird Manfred Huber, Leiter des 2018 gegründeten Instituts Digitales Bauen, in der Medienmitteilung zitiert. Die Kompetenzen der neuen Lehr- und Forschungskräfte sollen allen Studierenden und Weiterbildungsteilnehmenden der Hochschule zugutekommen.

Die FHNW umfasst neun Hochschulen, die sich auf die Hauptstandorte Basel, Brugg-Windisch AG, Muttenz BL und Olten SO verteilen. Insgesamt 13‘000 Studierende absolvieren dort einen der 29 Bachelor- und 18 Master-Studiengänge. ko

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki