Innovationstochter der Basler Kantonalbank geht an den Start

09. Januar 2019 12:51

Basel - Die Keen Innovation AG hat im Januar ihren Betrieb aufgenommen. Sie entwickelt und testet neue Produkte für die Basler Kantonalbank und die Bank Cler. Keen Innovation ist eine Tochtergesellschaft der Basler Kantonalbank.

Die Keen Innovation AG hat mit dem Anfang des neuen Jahres ihren Betrieb aufgenommen. Es handelt sich um eine Tochtergesellschaft der Basler Kantonalbank (BKB), welche als ein unabhängiges Innovationslabor agieren wird. Einer Medienmitteilung zufolge wird Keen Innovation in erster Linie neue Produkte, Lösungen und Geschäftsmodelle für die beiden Konzernbanken BKB und Bank Cler entwickeln und testen.

„Mit dem Start von Keen erreicht der Konzern BKB einen weiteren Meilenstein in der digitalen Transformation”, lässt sich Simone Westerfeld, CEO der BKB, zitieren. Dabei gehe es vor allem um die Verbesserung des Kundenerlebnisses, die Anpassungen und Digitalisierung von Prozessen sowie die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen.

CEO von Keen Innovation ist Thomas Leber, der laut Mitteilung bereits viel Erfahrung im Bereich Innovationsmanagement und der Transformation von Geschäftsmodellen gewinnen konnte. Leber war ausserdem in verschiedenen Funktionen bei Start-ups tätig. Der CEO soll nun in den kommenden Monaten ein „kleines Team“ aufbauen, welches Erfahrung in den Bereichen agile Produktentwicklung, Innovationsmanagement, Bankwesen und Fintech aufweist. Keen Innovation soll dann einen eigenen Firmensitz in Basel beziehen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki