Innovationspark Zentralschweiz weiht Neubauten ein

23. September 2019 11:30

Rotkreuz ZG - Nach zwei Jahren Provisorium zieht der Innovationspark Zentralschweiz in seine neuen Räumlichkeiten auf dem Suurstoffi-Areal in Rotkreuz ein. Gut drei Jahre nach Gründung weist der Innovationspark bereits 66 Mitglieder aus.

Am 2. Oktober weiht der Innovationspark Zentralschweiz seine neuen Räumlichkeiten ein. Hier stehen den Mitgliedern des Innovationsparks 1500 Quadratmeter Fläche zur Verfügung, informiert der Innovationspark Zentralschweiz in einer Mitteilung. Hier sind „grosse Präsentationsflächen, flexible Workshopräume sowie diverse Besprechungs- und Co-Working-Zonen“ untergebracht, heisst es dort weiter. Der Standort auf dem Suurstoffi-Areal in Rotkreuz sei unter anderem wegen seiner Nähe zum Departement Informatik der Hochschule Luzern gewählt worden.

Der 2016 gegründete Innovationspark Zentralschweiz weist mittlerweile 66 Mitglieder auf, von denen 53 aus der Industrie stammen. Dieser Grad an Industriebeteiligung sei für die Schweiz einmalig, wird in der Mitteilung erläutert. Im Innovationspark Zentralschweiz gäbe es zudem Unternehmen, die „gleichzeitig sowohl in einem Kooperations- als auch in einem Wettbewerbsverhältnis stehen“. Hier seien „Fingerspitzengefühl und weiche Faktoren“ gefragt. Insgesamt sollen sich die am Innovationspark beteiligten Unternehmen, Wissenschaftsinstitutionen und staatlichen Einrichtungen unter dem Paradigma Open Innovation begegnen, „um miteinander marktfähige Produkte und Services zu entwickeln und Geschäftsmodelle zu revolutionieren“. Die offizielle Einweihung der Räumlichkeiten werden am 2. Oktober die Vorstandsmitglieder des Innovationsparks Zentralschweiz Dirk Hoffmann, Silva Thalmann-Gut (Volkswirtschaftsdirektorin Zug) und René Hüsler vornehmen. Zu den Feierlichkeiten sind 120 Gäste aus dem Bau-, Gebäude- und IT-Bereich geladen. hs

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki