iniVation erhält Innovationspreis bei der CES

07. Januar 2020 10:21

Zürich/Las Vegas - iniVation hat bei der weltweit grössten Verbraucherelektronikmesse CES in Las Vegas einen Preis für die beste Innovation gewonnen. In der Kategorie „Embedded Vision“ wurde das Zürcher Unternehmen für die erste neuromorphe Kamera der Welt ausgezeichnet.

Das Zürcher Unternehmen iniVation hat bei der weltgrössten Verbraucherelektronikmesse CES in Las Vegas einen Preis für die beste Innovation erhalten. In der Kategorie „Embedded Vision" wurde sein neuestes Produkt, die DVXplorer, ausgezeichnet. Dabei handelt es sich nach Angaben einer Medienmitteilung um die weltweit erste neuromorphe Kamera. Diese Kamera biete „noch nie dagewesene extreme Fähigkeiten, einschliesslich einer Reaktionszeit von unter einer Millisekunde in Echtzeit und einen ultrahohen Dynamikbereich“. Neuromorphe Systeme verwenden Modelle des menschlichen Nervensystems.

Das Geheimnis der Leistungsfähigkeit dieser Kamera liege in einem patentierten neuromorphen Pixeldesign. Es bilde wichtige Aspekte der menschlichen Netzhaut nach. Wie iniVation erklärt, nutzen Fachleute auf der ganzen Welt die Technologie hinter der DVXplorer, um leistungsstarke Bildverarbeitungslösungen etwa in der Robotik, der Luft- und Raumfahrt und im Automobilbau zu entwickeln. Auch für die Hochgeschwindigkeitsautomatisierung biete diese Technologie neue Anwendungsmöglichkeiten. Nun sei sie allen Verbrauchern zugänglich.

iniVation entwickelt neuromorphe Bildverarbeitungssysteme. Nach Unternehmensangaben bietet diese „bio-inspirierte intelligente Technologie beispiellose Vorteile gegenüber herkömmlichen Bildverarbeitungssystemen: ultra-niedrige Reaktionslatenz, niedrige Datenraten, hoher Dynamikbereich und ultra-niedriger Stromverbrauch“. mm

Aktuelles im Firmenwiki